HOME                  KONTAKT                  IMPRESSUM                                     
WILHELMSTRASSE 20
53474 BAD NEUENAHR-AHRWEILER
TEL. 0 26 41 / 40 35
info@baecker-innung-ahrweiler.de
 
Aktuelles
Süßes Sahneseminar

Fachseminar „Rund um Sahnegebäcke“
Rund um Sahnegebäcke, hieß es jüngst in der Ahr-Akademie.
Zu diesem süßen Seminar hatte die Bäcker-Innung Ahrweiler gemeinsam mit der Firma MeisterMarken-Ulmer Spatz eingeladen.
 
Obermeister Rolf Genn freute sich sehr, dass dieser Einladung neben den zahlreich erschienen Kolleginnen und Kollegen der Innung auch deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefolgt waren. Nach einem informativen Fachvortrag durch den Referenten der Firma MeisterMarken-Ulmer Spatz, Herr Heinrich Münsterjohann wurde das Seminar eröffnet.
Herr Münsterjohann gab fachliche Tipps und Tricks rund um die Herstellung von Sahnegebäcken. Ferner folgten Demonstrationen von hochinteressanten Herstellungsmethoden und Präsentationen von Trendgebäcken.
Neben köstlichen Minitorten für besondere Verzehraugenblicke zum Teilen und Genießen, süßen und kreativen Sahnehäppchen wurden unwiderstehliche Kompositionen von Löffeltörtchen für Unterwegs kreiert und nicht zuletzt natürlich auch verkostet.
 

Tolle Brot- und Brötchen-Vielfalt der Bäcker-Innung Ahrweiler

Brotkönigin Nina Jakobs ehrte überreichte die Urkunden

Leckerer Brotduft durchströmte die Kundenhalle der Volksbank in Bad Neuenahr.

„Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Brot- und Brötchenprüfung in der Volksbank RheinAhrEifel in Bad Neuenahr durchführen dürfen“, so Obermeister Rolf Genn.

Denn hierhin hatte er seine Kolleginnen und Kollegen der Bäcker-Innung zur diesjährigen Prüfung eingeladen.

Unter den kritischen Augen von Prüfer Karl-Ernst Schmalz vom Deutschen Brotinstitut eV , Weinheim, wurden knapp 80 Brote- und Brötchen geprüft.

Hier spielte das Aussehen, die Form, die Oberflächen- und Krusteneigenschaft, die Lockerung, Elastizität, Struktur, Geruch und natürlich der Geschmack eine wichtige Rolle.

Ein großes Lob sprach Schmalz den teilnehmenden Bäckereien aus. Mehr als 80 Prozent der eingereichten Backwaren wurden mit „sehr gut“ oder „gut“ bewertet und ausgezeichnet. Welche Vielfalt die Bäckermeister mitbringen ist unglaublich. So gab es Burgunderbrot, Salz-Pfefferbaguette, Dänisches Vollkornbrot, Chiabrötchen oder Herz Rasenbrot. Ständig kreieren die Bäcker neue Sorten.

Das Urteil des Brotprüfers: „Die Qualität ist hoch anzusiedeln, wir liegen hier im obersten Durchschnitt.“

In feierlichem Rahmen, an dem auch die Vertreter der Volksbank RheinAhrEifel Elmar Schmitz, Thomas Theisen und Peter Diewald sowie der Geschäftsführer Alexander Zeitler teilnahmen, wurden die Urkunden für die prämierten Brote und Brötchen an die Meisterbetriebe durch die rheinische Brotkönigin Nina Jakobs.

Alle Ergebnisse sind auch unter www.brot-test.de eingestellt.

 

 
 
Karneval und Bäcker-Handwerk unter einem Hut
Zur Prunksitzung der KG Bäcker Hellwach hatte das Organisationsteam um Sitzungspräsident Josef Gill und Geschäftsführer Wolfgang Scherhag in das Ahrweiler Bürgerzentrum eingeladen.
 
Stolz präsentierten sie ein Knatsch jeckes Feuerwerk von Höhepunkten, das sich sehen lassen konnte. Mit de Höhner und Jörg Knör, der Angela Merkel auf dem Zeichenbrett als Lady Gaga porträtierte oder den hechelnden Udo Lindenberg imitierte, liefen mehr als 500 Jecken zur Höchstform auf.
Unter ihnen konnte man auch Obermeister Rolf Genn, stellv. Obermeister Gerd Weiler, Geschäftsführer Alexander Zeitler und der Geschäftsführer des Verbandes des rheinischen Bäckerhandwerks Bernd Sievers und Gattin ausmachen.
 
Neben der Prunksitzung der Bäcker Hellwach konnte sich Bernd Sievers an diesem Wochenende ein erstes Bild der schönen Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler machen. Denn vom 03.-04. Juni 2012 findet der 1. Unternehmertag des rheinischen Bäcker-Handwerks in Bad Neuenahr-Ahrweiler statt.
Zeitgleich begeht die Bäcker-Innung Ahrweiler ihr 90jähriges Jubiläum.
Beide Veranstaltungen werden im Dorint Hotel in Bad Neuenahr gebührend gefeiert.
Zur großen Abendveranstaltung am 03.06.2012 wird ein tolles Programm mit Live-Musik und 3-Gänge Menü geboten.
 
Zum Unternehmertag am 04.06.2012 finden neben der Delegiertentagung diverse Vorträge und Informationsveranstaltungen statt. Zum Abschluss der Veranstaltung wird ein „Slotcar-Rennen“ veranstaltet. Hier wird der Große Preis von Bad Neuenahr ausgetragen. Dem Sieger winkt die „Bäcker Trophy 2012“.
 
 
 
 
 

   www.unternehmertag-rheinisches-baeckerhandwerk.de
 
 
 

Profis im Bäcker-Handwerk

Feierliche Lossprechungsfeier in Wehr

Zur feierlichen Lossprechungsfeier hatte Obermeister Rolf Genn in diesem Jahr nach Wehr eingeladen.

„Als nicht befriedigend“ bezeichnete Obermeister Genn, dass in diesem Jahr nur drei neue Bäckergesellen losgesprochen werden. „Jedoch lassen die allgemeinen Ausbildungszahlen eine Besserung vermuten“, so Genn in seiner Eröffnungsrede.

Günter Witsch, stellv. Vorstandsmitglied der KSK Ahrweiler verkündete einen positiven Trend bei der bundesweiten Entwicklung der Brotverkaufsstellen.

In seiner Festansprache empfahl Geschäftsführer Alexander Zeitler, dass sich die jungen Herren auf jeden Fall weiterbilden sollten. „Der Erfolg ist freiwillig“, gab er den neuen Profis mit auf den Weg.

Als Vertreter der BBS Bad Neuenahr, versuchte Holger Waldecker die neuen Gesellen dahin zu lenken, dass das Bäckerhandwerk nicht den Preiskampf mit den Backautomaten in den Discountern oder Tankstellen bedeuten kann. „Vielmehr geht es doch um die Verbindung zwischen Kultur und Moderne“, so Waldecker in seinem Grußwort.

Ihre wohlverdienten Prüfungszeugnisse erhielten an diesem Tag: Jan Bauer, Bad Neuenahr-Ahrweiler (Betrieb Degen), Tobias Lüscher, Niederzissen (Betrieb H.-P. Paulsen, Bad Breisig) und Nico Marks, Spessart (Betrieb Mannebach)

Den Sonderpreis der Sparkassenstiftung durfte Günter Witsch von der KSK Ahrweiler an den Prüfungsbesten Jan Bauer überreichen.

Foto: Hans-Jürgen Vollrath

 

 

 

Bäckerfachklassen in der BBS unterstützt

Eine stattliche Summe von 302,-- € konnte Obermeister Rolf Genn nun an Oberstudienrätin Marion Loddenkötter von der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler überreichen.

Dieser Betrag war der Erlös des Bäckerstandes am „Tag der offenen Tür“ in der BBS Bad Neuenahr-Ahrweiler. Rolf Genn, Cornelia und Annette Schlösser sowie Volker Scherhag haben an diesem Tag, zusammen mit Marion Loddenkötter und einigen Auszubildenden, mit dem Verkauf traditioneller Köstlichkeiten und beschrifteten Lebkuchenherzen die Veranstaltung kulinarisch versüßt.

„Gerne unterstützen wir die Fachklassen unseres schönen Bäcker-Handwerks“, so Rolf Genn. „Wir wissen das Geld bei der BBS in guten Händen, es wird vor Ort für die Ausbildung unserer angehenden Bäckereifachverkäuferinnen und Bäcker verwendet.“ „Mit dem Geld erwerben wir zusätzliches Unterrichtsmaterial und unterstützen fachbezogene Exkursionen“, ergänzt Marion Loddenkötter.

 
Verantwortlich: Kreishandwerkerschaft Ahrweiler
zurück     nach oben     Home     Impressum     Datenschutz     Seite drucken    
  >> DAS HANDWERK
  >> DIE BETRIEBE
  >> VORTEILE MITGLIEDSCHAFT
  >> VORSTAND
  >> AUSBILDUNG
  >> TARIFINFORMATIONEN
  >> TECHNIK
  >> AKTUELLES
  >> TERMINE
  >> LINKLISTE
  >> DOWNLOADS
  >> BILDERGALERIE
  >> KONTAKT
  >> DATENSCHUTZ